News

Interplast Einsatzbericht 2.-19.5.2019 Gynäkologie- Chirurgie, Puma, Tanzania

Montag, 15. Juli 2019

Zum 13. Mal durfte ich ein Interplast Team nach Puma /Tansania begleiten und ein herzliches „ Karibu“ von den Sisters of the Holy Cross empfangen.

Diese 13 war für uns von Beginn an eine Glückzahl:

Und was für ein Glück, dass genau mit unserem Flugzeug ein Fernseh- Team der BBC am Kilimanjaro Airport eintraf und die Beamten des Immigration-office so sehr beschäftigte, dass wir mit unserem 11x 23 kg Medikamenten- und Instrumenten Gepäck problemlos einreisen konnten.

weiterlesen

 

 

Einsatzbericht des augenärztlichen Teams vom 18.05. bis 01.06.2019 in Puma/ Tansania, Krankenhaus des katholischen Ordens „Mother of the Holy Cross“

Sonntag, 16. Juni 2019

Dr. Christiane Schilling (Augenärztin), Dr. Katja Severing (Augenärztin) Dr. Frank Klemm (technischer Mitarbeiter, Vorsitzender Verein „Vision for Puma“ e.V.), Ramona Sellke (OP- Schwester), Andre Stratonowitsch (Optometrist), Heike Fuhrmann (Lionsclub Suhl Zella-Mehlis)

Im Zuge der Vorbereitung dieses Einsatzes sandten wir ca. 4 Monate wie gefordert die Medikamentenliste an die T-FDA.

Leider bekamen wir wiederum vor Beginn des Einsatzes keine Rückinformation.

Der Flug mit Turkish Airlines verlief dieses Mal unkompliziert.

Glücklicherweise bekamen wir 6 Koffer mit Medikamenten durch den Zoll, 2 Koffer mussten wir öffnen. In den Koffern waren nur Brillen, die wir nach heißen Diskussionen dann doch vom Koffer-Band nehmen konnten. Da Pater Joseph noch 2 h die Messe in Arusha besuchte, verzögerte sich unsere Weiterreise.

weiterlesen

 

 

Ehrennadel für Andrea Huth

Donnerstag, 23. Mai 2019

Dr. Andrea Huth erhält Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt

Im Jahre 2004 wurde durch Interplast Germany e.V, Sektion Siebengebirge,.die Zusammenarbeit mit dem Missionskrankenhaus „Queen of universe“ in Puma in Tansania begründet. Fünf Jahre später begannen auch die Augenärzte, durch Vermittlung der „Christophel Blinden Mission“ ihre regelmässige Arbeit in Puma. Sie wurde von Dr. Klaus Schiller (Glauchau) begonnen und später durch die Augenärzte Dr. Schilling, Dr. Andrea Huth und Dr. Frank Klemm fortgesetzt. Sie haben inzwischen den eigenen Verein „Vision for Puma“ gegründet und organisieren und finanzieren ihre Auslandseinsätze selber.

weiterlesen

 

 

Interplast Einsatz nach Chitipa in Malawi im April 2019

Montag, 6. Mai 2019
1 Interplast Team im Chitipa District Hospital im April 2019. V.l.n.r.: Martin Stasius (Anästhesiepfleger), Dr. Cornelia Leszinski (Allgemeinchirurgin), Dr. Joachim Gröschel (Anästhesist), Angelika Möhrer (OP-Pflege), Gerald Mafeni (Anesthesiologist).
1 Interplast Team im Chitipa District Hospital im April 2019. V.l.n.r.: Martin Stasius (Anästhesiepfleger), Dr. Cornelia Leszinski (Allgemeinchirurgin), Dr. Joachim Gröschel (Anästhesist), Angelika Möhrer (OP-Pflege), Gerald Mafeni (Anesthesiologist).

Durch Vermittlung des Bischofs von Karonga wurde im Jahre 2016 in seiner Diozöse der erste Interplast-Einsatz in den Krankenhäusern Karonga und Chitipa durch das Team der Sektion Siebengebirge (Leitung Michael Schidelko) durchgeführt. Innerhalb kurzer Zeit ergab sich auch durch Zusammenarbeit mit dem schweizer Ehepaar Prof.Hangartner ein intensives Projekt.

weiterlesen

 

 

Interplast-Einsatz in Puma-Tansania, 11.1.-28.1.2019

Montag, 11. Februar 2019

Michael Schidelko, Bad Honnef

Es war zwar der erste Einsatz in diesem Jahr aber schon mein einundzwanzigster in Puma.

Seit nunmehr 15 Jahren fahren meine Frau und ich mit wechselnden Teams regelmäßig in diese Missionsstation in einer der trockensten und ärmsten Regionen dieses armen ostafrikanischen Landes. Mit der Station hat unsere Pfarrgemeinde schon seit fast 40 Jahren eine Partnerschaft, das Krankenhaus hatte ich aber erst im Jahre 2002 für den Einsatz von Interplast Teams entdeckt. Seit 2004 haben wir mit unserer Sektion kontinuierlich am weiteren Ausbau und der technischen Aufwertung des Hauses gearbeitet, so dass man in den beiden Ops operieren kann „fast wie zu Hause“. Man kennt sich aus, weiss wo die Instrumente liegen, kennt jeden Pfleger und jeden Arzt, schliesslich arbeiten wir seit langem zusammen. Das Mitbringen von medizinischem Material ist in den letzten Jahren deutlich erschwert worden, man muss alles genehmigen lassen und am Ende, wenn man es überhaupt behalten darf, noch eine Menge Zoll und Abgaben bezahlen.

weiterlesen

 

 

Wenn auch in Tansania psychologische Hilfe benötigt wird

Donnerstag, 31. Januar 2019

Im Oktober 2018 durfte ich meine Mutter, Dr. Antje Hilger-Rometsch, auf ihrem Einsatz für Interplast nach Puma, Tansania begleiten. Wie bereits bekannt, arbeitete Sie dort als Zahnärztin und es war angedacht, dass ich sie als Assistentin unterstützen sollte.

Wir arbeiteten zwei Wochen in dem Krankenhaus des Ordens “Mothers of the holy cross”, wo wir ebenfalls untergebracht waren.

Bereits am zweiten Tag ergab sich die Situation, dass eine Frau mittleren Alters in das Krankenhaus kam und sowohl verwirrt als auch orientierungslos erschien. Sie schrie und verkrampfte sich immer wieder, sodass nahezu alle Pfleger und Ärzte sich um sie versammelten, jedoch recht hilflos der Situation gegenüberstanden.

weiterlesen

 

 

Zeitungsartikel Heidelberg

Dienstag, 1. Januar 2019

 

 

Augenärztlicher Piloteinsatz in Burkina Faso, Hospital de Leo, 1.-8.12.18

Freitag, 21. Dezember 2018

Teilnehmer: Dr. Andrea Huth (Teamleitung, Ophthalmochirurgin), Dipl.med. Marina Müller (Ophthalmochirurgin)

Auf der diesjährigen Interplasttagung im März stellte Prof. Rumstadt sein Projekt „Operieren in Afrika e.V.“ vor und bat darum, nun auch ein augenärztliches Team nach Leo schicken zu können. Durch Vermittlung von Michael Schidelko und Ruth Alamuti konnte ich mich mit Prof. Rumstadt in Verbindung setzen und plante zunächst einen Piloteinsatz in Burkina. Aufgrund der äußerst unkomplizierten Unterstützung von Interplast und „Operieren in Afrika“ wurde bereits im Juni eine Spaltlampe mittels Container nach Burkina verschifft. Ein transportables OP- Mikro wurde angeschafft und die nötigsten Medikamente und Arbeitsmaterialien besorgt. Auf mehrfache Bitten nach Operationen nahmen wir auch Instrumente und Zubehör für einfache Katarakt- Ops (sog. ECCE) mit.

weiterlesen

 

 

Weinachtsbrief 2018 Sektion Siebengebirge

Montag, 26. November 2018

 

 

Einsatzbericht des augenärztlichen Teams vom 29.09. bis 12.10.2018 in Puma/ Tansania, Krankenhaus des katholischen Ordens „Mother of the Holy Cross“

Mittwoch, 21. November 2018

Dr. Christiane Schilling (Augenärztin), Dr. Christian Mai (Augenarzt) Dr. Frank Klemm (technischer Mitarbeiter), Vorsitzender Verein „Vision for Puma“ e.V.) Ramona Sellke (OP- Schwester), Cindy Lorentz (OP-Schwester), Helga Kornmesser (Optikerin)

Die Vorbereitung dieses Einsatzes gestaltete sich sehr schwierig. Aus den Erfahrungen der letzten Einsätze hatten wir versucht, die Medikamente möglichst vor Ort zu beschaffen. Wir übersandten deshalb an Pater Antonius, der sich bereit erklärt hatte, sich um die Beschaffung der Medikamente zu kümmern, unsere Wunschliste. Mitte September erfuhren wir jedoch erst, was er beschaffen konnte. Daraufhin mussten wir noch etliche Medikamente in Deutschland dazu kaufen. Die Medikamentenliste konnte somit nicht mehr komplett bei der TFDA eingereicht werden.

Start unserer Reise war der 29.09. Mit einer kurzen SMS wurde uns von der AIRFRANCE mitgeteilt, dass der Flug nach Paris verspätet ist und der Anschluss Flug nach Nairobi am selben Tag nicht mehr zu erreichen sei. Die Telefonate mit dem Customer Service Center der Fluggesellschaft ergab, dass kein Flug mehr am gleichen Tag verfügbar war und die Teilnehmer so wieder nach Hause zurück fahren mussten.

weiterlesen