Einsatzbericht des augenärztlichen Teams vom 18.05. bis 01.06.2019 in Puma/ Tansania, Krankenhaus des katholischen Ordens „Mother of the Holy Cross“

Sonntag, 16. Juni 2019

Dr. Christiane Schilling (Augenärztin), Dr. Katja Severing (Augenärztin) Dr. Frank Klemm (technischer Mitarbeiter, Vorsitzender Verein „Vision for Puma“ e.V.), Ramona Sellke (OP- Schwester), Andre Stratonowitsch (Optometrist), Heike Fuhrmann (Lionsclub Suhl Zella-Mehlis)

Im Zuge der Vorbereitung dieses Einsatzes sandten wir ca. 4 Monate wie gefordert die Medikamentenliste an die T-FDA.

Leider bekamen wir wiederum vor Beginn des Einsatzes keine Rückinformation.

Der Flug mit Turkish Airlines verlief dieses Mal unkompliziert.

Glücklicherweise bekamen wir 6 Koffer mit Medikamenten durch den Zoll, 2 Koffer mussten wir öffnen. In den Koffern waren nur Brillen, die wir nach heißen Diskussionen dann doch vom Koffer-Band nehmen konnten. Da Pater Joseph noch 2 h die Messe in Arusha besuchte, verzögerte sich unsere Weiterreise.

weiterlesen

 

 

3x Afrika in drei Monaten Aktives erstes Halbjahr der Interplast-Sektion Vreden Einsätze in Ruanda, Uganda und Eritrea

Donnerstag, 16. Mai 2019

Alle drei Projekte in Afrika. die wir regelmäßig betreuen, waren im den ersten 4 1/2 Monaten 2019 bereits Ziele unserer Einsätze:

weiterlesen

 

 

Interplast Einsatz nach Chitipa in Malawi im April 2019

Montag, 6. Mai 2019
1 Interplast Team im Chitipa District Hospital im April 2019. V.l.n.r.: Martin Stasius (Anästhesiepfleger), Dr. Cornelia Leszinski (Allgemeinchirurgin), Dr. Joachim Gröschel (Anästhesist), Angelika Möhrer (OP-Pflege), Gerald Mafeni (Anesthesiologist).
1 Interplast Team im Chitipa District Hospital im April 2019. V.l.n.r.: Martin Stasius (Anästhesiepfleger), Dr. Cornelia Leszinski (Allgemeinchirurgin), Dr. Joachim Gröschel (Anästhesist), Angelika Möhrer (OP-Pflege), Gerald Mafeni (Anesthesiologist).

Durch Vermittlung des Bischofs von Karonga wurde im Jahre 2016 in seiner Diozöse der erste Interplast-Einsatz in den Krankenhäusern Karonga und Chitipa durch das Team der Sektion Siebengebirge (Leitung Michael Schidelko) durchgeführt. Innerhalb kurzer Zeit ergab sich auch durch Zusammenarbeit mit dem schweizer Ehepaar Prof.Hangartner ein intensives Projekt.

weiterlesen

 

 

Einsatz der Sektion Münster-Stuttgart Bengaluru, Indien 2. – 16.02.2019

Montag, 25. März 2019

Interplasteinsatz in Bengaluru 2019

2. Februar bis 16. Februar

Auf Einladung und in Zusammenarbeit mit der „Friends Welfare Organisation – FWO“, einer Vereinigung ortsansässiger, ehrenamtlich tätiger Geschäftsleuten, konnte dieses Jahr das 18. Free Plastic Surgery Camp mit Interplast Germany durchgeführt werden.

weiterlesen

 

 

Kieferchirurgischer Einsatz im Murunda Hospital, Ruanda, vom 22.2. bis zum 1.3.2019

Montag, 11. März 2019

Auf Einladung der Sektion Vreden fuhr eine kleines Team der Sektion Stuttgart-Münster zu einem kieferchirurgischen Einsatz in das auf fast 2.000 m Höhe gelegene Murunda Hospital, dem Vorzeigeprojekt der Sektion Vreden.

Es sollte vor Ort der Bedarf an operativen Maßnahmen auf dem Gebiet der MKG- und Kopf-Halschirurgie abgeschätzt und davon abhängig eventuelle weiter zukünftige ähnliche Projekte dort geplant werden.

weiterlesen

 

 

Interplast-Einsatz in Puma-Tansania, 11.1.-28.1.2019

Montag, 11. Februar 2019

Michael Schidelko, Bad Honnef

Es war zwar der erste Einsatz in diesem Jahr aber schon mein einundzwanzigster in Puma.

Seit nunmehr 15 Jahren fahren meine Frau und ich mit wechselnden Teams regelmäßig in diese Missionsstation in einer der trockensten und ärmsten Regionen dieses armen ostafrikanischen Landes. Mit der Station hat unsere Pfarrgemeinde schon seit fast 40 Jahren eine Partnerschaft, das Krankenhaus hatte ich aber erst im Jahre 2002 für den Einsatz von Interplast Teams entdeckt. Seit 2004 haben wir mit unserer Sektion kontinuierlich am weiteren Ausbau und der technischen Aufwertung des Hauses gearbeitet, so dass man in den beiden Ops operieren kann „fast wie zu Hause“. Man kennt sich aus, weiss wo die Instrumente liegen, kennt jeden Pfleger und jeden Arzt, schliesslich arbeiten wir seit langem zusammen. Das Mitbringen von medizinischem Material ist in den letzten Jahren deutlich erschwert worden, man muss alles genehmigen lassen und am Ende, wenn man es überhaupt behalten darf, noch eine Menge Zoll und Abgaben bezahlen.

weiterlesen