seligenstadt

Der Name unserer Organisation leitet sich von der Zusammenarbeit mit INTERPLAST Germany e.V. ab. Nachdem Waltraud Huck die Arbeit der Ärzte kennen gelernt hatte, die für INTERPLAST Germany e.V. im Einsatz waren, gründete sie am 25. Oktober 1989 mit 18 Personen aus ihrem Bekannten- und Verwandtenkreis pro interplast Seligenstadt. Ihre Idee war es 100 Mitglieder zu mobilisieren, die mit ihrem Mitgliedsbeitrag die Arbeit der Interplast- Ärzte finanziell unterstützen sollten. Heute zählt pro interplast Seligenstadt rund 800 Mitglieder. Neben der Finanzierung von jährlich ca. 25 Ärzteeinsätzen unterstützen wir mittlerweile eine Vielzahl von begleitenden humanitären Hilfsmaßnahmen vor Ort.

So engagieren wir uns für behinderte und kranke (Waisen-) Kinder, die in Heimen oder in den Slums von Kalkutta leben, z.B. durch die Finanzierung von Medikamenten, Impf- und Ernährungsprogrammen, von warmer Bekleidung, Wolldecken, Matratzen usw. Mehrere dieser Kinderheime konnten mit sauberem Trinkwasser und Elektrizität versorgt werden.

In Kalkutta haben wir u. a. in Zusammenarbeit mit den German Doctors e.V. umfangreiche Hilfsmaßnahmen wie z.B. Operationen von Tuberkulose- und Herzpatienten, die Behandlung von Verbrennungen oder die Bereitstellung von Medikamenten finanziert. In den von uns geförderten Augen-Camps konnte bisher mehreren hundert Blinden ihr Augenlicht wieder gegeben werden.

Wir finanzieren unsere Arbeit über Spenden sowie Zuweisungen von Bußgeldern durch Gerichte und Staatsanwaltschaften. Die Mitgliedsbeiträge decken unsere geringen Verwaltungskosten in Höhe von ca. 2% bei Weitem, sodass die Spenden und Zuweisungen zu 100% der humanitären Hilfe zufließen