Ebersberger Förderverein Interplast (EFI) e.V.

Seit 2000 gibt es neben pro Interplast e.V. in Seligenstadt einen weiteren, viel kleineren Förderverein in Ebersberg im südöstlichen Münchner Speckgürtel: den Ebersberger Förderverein Interplast e.V. (EFI), der sich vorwiegend darum bemüht, dass personelle und apparative Notwendigkeiten im Umkreis der Interplast-Anästhesie nicht an finanziellen Dingen scheitern.

Deshalb hat EFI zunächst eine nicht geringe Zahl von Anästhesie-relevanten Geräten beschafft (klassische Narkosegeräte, Einmalartikel, Monitoring etc.), welche an Interplast-Teams verliehen und vom Verein auch repariert, gewartet und ergänzt werden. EFI versucht daneben schwierig zu beschaffende oder teure Medikamente (u.a. Opiate, Propofol, Sevofluran) billig, am liebsten umsonst, zu acquirieren und nach Regelung der zugehörigen administrativen Belange (z.B. Bundesopium-Stelle, Landesregierungen) den Interplast-Teams möglichst einfach verfügbar zu machen. Für Spenden aus der Medizinprodukte-Industrie hat EFI e.V. sich als Ansprechpartner für Sachspenden etabliert, deren Wert im Mittel der Jahre einige Zehntausend Euro beträgt.

EFI kann aus Geldspenden, welche im Münchener Raum – gegen nicht geringe Konkurrenz – gesammelt werden, jährlich über 50 – 80.000 Euro verfügen, welche es neben den oben genannten Kosten erlauben, jedes Jahr ein bis zwei komplette Einsätze unter dem Dach der Kreuznacher Sektion zu finanzieren und darüber hinaus andere Interplast-Sektionen mit Geld- und Sachmitteln auszustatten, wobei Anästhesie-Materialien und Reisekosten für die notwendige personelle Aufstockung der Anästhesie-Teams nur einen Teil ausmachen.

EFI liegt dank schlanken Strukturen (nur sechs Mitglieder, dafür fast 100 Fördermitglieder) bei den Verwaltungskosten sehr niedrig (siehe www.charityWatch.de), so dass 98 % der eingenommenen Spenden direkt in die Aufgaben der Satzung fliessen. Wer die Bedeutung der Anästhesie innerhalb von Interplast ernst nimmt und für unterstützungswürdig hält, ist als Fördermitglied herzlich willkommen – der Weg dazu und alles Weitere findet sich auf der Website von EFI unter www.efi-ev.org