Sonderprojekt Krankenhaus Puma

Die Sektion unterstützt seit 10 Jahren das Krankenhaus „Queen of universe“ in Puma-Tansania.
Das Krankenhaus wurde innerhalb der Missionsstation des Ordens „Mothers and Missionaries of the holy cross“ vor 10 Jahren errichtet. Unsere Sektion hat es mit Hilfe zahlreicher weiterer Personen und Organisationen seitdem kontinuierlich ausgebaut. Derzeit finden jährlich bis zu 10 Einsätze statt. Neben den typischen plastisch-rekonstruktiven Operationen kamen weitere Fachgebiete zum Einsatz: Orthopädie und Unfallchirurgie, Gynäkologie, Augenheilkunde, Allgemein- u. Visceralchirurgie. Auch ein Zahnarzt ist regelmässig mehrmals im Jahr dabei.
In den letzten zehn Jahren konnten durch Ärzte unserer Sektion über 4000 Operationen durchgeführt werden
Immer wieder bleiben auch Ärzte und medizinische Helfer für längere Zeit vor Ort, wodurch die Kontinuität und Nachhaltigkeit der Arbeit gesichert wird.
Folgende Geräte konnten in den vergangenen Jahren zur Verbesserung der Ausstattung nach Puma gebracht werden:
OP-Tische und –lampen, Sterilisatoren, Narkose-,Röntgen- u Ultraschall-Geräte ,Bildwandler, OP-Mikroskop, Notstromgenerator, Zahnbehandlungseinheit, Solaranlage zur Stromerzeugung, Verbrennungsanlage.
Durch die Einbindung in das Ordenshaus besteht Sicherheit gegenüber Gewalteinwirkung, Diebstahl oder auch Korruption, ein wesentlicher Faktor für die Nachhaltigkeit und Konstanz der Arbeit.