Indien – Bangalore 2016 23. Januar bis 6. Februar

Dienstag, 24. Mai 2016

Es war der 15. Interplast – Einsatz in Bangalore. Er war wie auch in den Einsätzen zuvor sehr sorgfältig von der Friends–Welfare–Organisation geplant und vorbereitet.

Die Mitglieder dieser Organisation, meist Geschäftsleute, sind Angehörige der Jain Religion, die sie verpflichtet einen gewissen Prozentsatz ihres Einkommens für wohltätige Zwecke zu verwenden und sich auch persönlich für Bedürftige einzusetzen.
Wir hatten, wie auch im Jahr zuvor die Möglichkeit im Hospital von Dr. Narayanaswami zu operieren, es stand uns ein OP mit zwei Tischen zur Verfügung. Auf der angeschlossenen Station waren die Patienten und wenn erforderlich auch Angehörige untergebracht, wobei die Patienten während ihres stationären Aufenthaltes zumeist von ihren Familien betreut wurden. Unser Einsatz war von der Friends-Welfare-Organisation im Vorfeld auch über Bangalore hinaus über lokale Medien angekündigt worden.


Der überwiegende Anteil der von uns operierten Patienten waren Patienten mit Verbrennungsfolgen wobei einige von Ihnen zum zweiten oder dritten Mal operiert wurden, weil wegen der Komplexität der Narbenbildung eine zufriedenstellende Versorgung in einer Sitzung nicht möglich war.

IMG-20160204-WA0000-1

Zum Einsatz kamen Vollhaut- und Spalthauttransplantate sowie lokale Lappenplastiken, wobei darauf geachtet werden musste die Transplantate zu Beginn des Einsatzes zu terminieren, um eine sachgerechte Nachsorge zu gewährleisten.

Knapp ein Drittel des Patientenaufkommens waren Patienten mit Lippen- Kiefer- Gaumenspalten, teilweise andernorts nicht zufriedenstellend voroperiert und teilweise unversorgte Spaltbildungen im Erwachsenenalter. Dies zeigt, dass die flächendeckende Versorgung von Menschen mit dieser angeborenen Fehlbildung auch in einer boomenden Indischen Großstadt mit ca. 12 Millionen Einwohnern (Bangalore das Silicon Valley Indiens) leider nicht gewährleistet ist.

IMG-20160204-WA0013
Die Unterbringung vor Ort und unsere Betreuung durch die Jain People war wie immer sehr angenehm. Wir sind der Friend-Welfare-Organisation und der Klinik unter Leitung von Dr. Narayanaswami sehr dankbar für den erfolgreichen Einsatz, bei dem wir an 81 Patienten 102 Operationen durchführten.
Das Team:

Anästhesie: Markus Oberhauser, Detlef Saal

Plastische Chirurgen: Cord Corterier, Karl Schuhmann, Thomas Wermter

MKG Chirurg: Diedrich Stindt

OP Schwester: Gabriele Gauch

Anästhesie Assistenz: Christine Stindt

OP Assistenz: Peter Tekampe

Organisation: Kathrin Gauler