Liebe Freunde,

hier findet Ihr interessante Links zu befreundeten Organisationen sowie weiterführende Informationen.

 



Volker Seitz

Volker Seitz war von 1965 bis 2008 in verschiedenen Funktionen für das deutsche Auswärtige Amt tätig, zuletzt als Botschafter in Kamerun, der Zentralafrikanischen Republik und Äquatorialguinea mit Sitz in Jaunde. Er gehört zum Initiativ-Kreis des Bonner Aufrufs zur Reform der Entwicklungshilfe und ist Autor des Buches „Afrika wird armregiert“.  Das Buch ist beim Verlag vergriffen. Die aktualisierte und erweiterte Taschenbuchausgabe wird im September 2018 bei dtv erscheinen. Volker Seitz publiziert regelmäßig zum Thema Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika und hält Vorträge.

http://www.achgut.com/autor/seitz

aktuelle Newsletter Volker Seitz


Hamami  (Schenk ein Lächeln)

Hamami ist ein deutsch-kamerunischer Verein, dessen Ziel es ist, Kindern mit  Lippen-Kiefer- und Gaumenspalten, angeborenen Gesichtsfehlbildungen, NOMA und Schilddrüsen-Erkrankungen zu helfen.

Dazu sollen in Kamerun mittelfristig drei Behandlungszentren in bestehenden Krankenhäusern aufgebaut werden, um dort während der zweimal zweiwöchigen Einsatzreisen die Patienten zu behandeln.

Langfristig will Hamami dazu beitragen, in Kamerun einheimische Ärzte, Therapeuten und Fachpersonal auszubilden um so die kontinuierliche Behandlung der Betroffenen sicher zu stellen.

Wie groß das Problem der Kiefer- und Gaumenspalte im Westen Afrikas ist, mag die Tatsache zeigen, dass zu den Operationsterminen in Kamerun Eltern mit ihren Kindern auch aus den Nachbarstaaten Nigeria, Tschad und Gabun anreisen.

https://hamami.org/


 

INTERPLAST HUNGARY

THE HUNGARIAN NONPROFIT GROUP INTERPLAST HUNGARY WAS FOUNDED IN BUDAPEST IN 2011 BY 10 PLASTIC SURGEONS WITH SUPPORT OF THE HUNGARIAN ASSOCIATION OF PLASTIC, RECONSTRUCTIVE AND AESTHETIC SURGEONS. (LONGER COOPERATION BETWEEN OUR HUNGARIAN AND GERMAN COLLEAGUES DR. LEMPERLE, DR. SZEMEREY, DR. BORSCHE, AND DR. PATAKI MADE IT POSSIBLE TO FOUND A SUCCESSFUL ORGANIZATION.)

INITIALLY INTERPLAST HUNGARY MADE TWO SUCCESSFUL JOINT MISSIONS WITH INTERPLAST GERMANY AND HOLLAND CARRYING OUT MORE THAN 200 OPERATIONS.

INTERPLAST HUNGARY IS A GROUP OF HIGHLY DEDICATED PLASTIC SURGEONS FINANCIALLY SUPPORTED AND ENDORSED BY THE ACTION FOR DEFENCELESS PEOPLE FOUNDATION, THUS KEPT ALIVE BY MICRODONATIONS. OUR ORGANIZATION PROVIDES FREE PLASTIC RECONSTRUCTIVE SURGERY IN DEVELOPING COUNTRIES.

https://cselekves.org/en/interplast-hungary/


 

BigShoe

Together with a large football shoe (BigShoe) as a unique symbol, many footfallfans worldwide help poor children with medical operations.

It began with the “Sommermärchen” during the World Cup 2006 in Germany. The Togo national team was based in Wangen im Allgäu. When the citizens of Wangen im Allgäu heard about Nourisson from Togo who was born with a cleft and urgently required an operation, they began collecting money to help pay for the medical requirements. And so began the great idea and story of BigShoe. BigShoe won the “World-Cup-Bambi 2006” Television Prize, awarded by Hubert Burda Media.

BigShoe keeps walking and together with the WC 2010 (South Africa), WC 2014 (Brazil) and EC 2012 (Ukraine and Poland) and EC 2016 (France) many more needy children got medical operations worldwide.

 

http://www.bigshoe.info/


FACE

Das Projekt des ASB Gambia wurde 2005 ins Leben gerufen. PD. Dr. Dr. Lei Li (Chefarzt der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und plastische Operationen in Oldenburg )und Dr. Dr. Joachim Siegert (Mund-Kiefer-Gesichtschirurg aus Gifhorn) und ihre Kollegen operieren seitdem jährlich in der ASB Klinik Patienten jedes Alters, die dringend auf eine Operation angewiesen sind. Vorwiegend werden hierbei Kiefer-Gaumen-Spalten und verschiedenste Gesichtstumore sowie Gelenkfehl-stellungen operiert. Die Patienten für das Projekt werden über das laufende Jahr „gesammelt“ und registriert.

https://www.asb-gambia.info/face-projekt/


OPERIEREN IN AFRIKA E.V.

OPERIEREN IN AFRIKA E.V. IST EIN GEMEINNÜTZIGER VEREIN, DER SICH FÜR DIE VERBESSERUNG DER GESUNDHEITSVERSORGUNG IN BURKINA FASO EINSETZT

  

Wir wollen aktiv die Gesundheitsversorgung in Burkina Faso verbessern. Aktiv heißt in gemeinsamer Arbeit mit afrikanischen Ärzten und Pflegern – nicht nur indirekt durch materielle Unterstützung – mit wirkungsvollen Projekten vor Ort konkrete Hilfe zu leisten. Wesentlich ist uns dabei, unsere afrikanischen Partner in Ihrer Selbstständigkeit und Unabhängigkeit zu unterstützen und anzuleiten.

Wir sehen unsere Arbeit auch als gelebte Völkerverständigung mit Menschen, die in einem der ärmsten Länder der Erde nicht das Glück haben, eine ausreichende Bildung und ein wirkungsvolles Gesundheitssystem zu haben. Durch den Bau einer eigenen chirurgischen Klinik, die mit Schwestern und Ärzten besetzt ist, die wir in den letzten 18 Jahren ausgebildet haben sind wir unserem Ziel, die Gesundheitsversorgung zu verbessern einen großen Schritt vorangekommen.

Die Klinik ist rund um die Uhr für die chirurgische Grundversorgung der Bevölkerung vor Ort im Einsatz; daneben dient sie als Plattform für effektive Kurzeinsätze von internationalen chirurgischen Spezialisten.

Weiter unterstützen wir die Bildung von Kindern – als wesentliche Voraussetzung für eine sinnvolle Zukunftsentwicklung – durch die Organisation und Betreuung von individuellen Patenschaften sowie durch die Unterstützung einer Schule für 450 Kinder.

Durch das Betreiben einer Geburtshilfeklinik können wir dazu beitragen, die immer noch hohe Säuglings- und Müttersterblichkeit zu senken. Dabei beachten wir während der Geburtsbegleitung die afrikanischen Sitten und Gebräuche vor dem Hintergrund europäischer Geburtshilfestandards.

http://www.operieren-in-afrika.de/


SCC – Industries

Sustainable Carbon Cycles Industries develops sustainable solutions for Africa.

We design business models that provide sustainable energy while considering the development of society and the preservation of the environment.

http://scc-industries.com/