Ersteinsatz im indischen Mumbai im März 2019

Ein junges, frisch zusammengewürfeltes sechsköpfiges Team, bestehend aus zwei Chirurgen, zwei Anästhesisten, einer OP-Schwester und einer Studentin, machte sich Anfang März auf die Reise nach Mumbai, Indien.

Ursprünglich sollte ein für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg teilnehmen, welcher aber kurzfristig absagte und der Plastische Chirurg Dr. Benjamin Gehl einsprang. Am Tag der Ankunft wurden die Teammitglieder von den Mitgliedern der Golden Group Anchor, eine Jain Gruppierung in Mumbai, herzlich empfangen. Ein langjähriger persönlicher und Interplast-Freund Sharad Shah war nicht nur der Verbindungsmann, sondern auch die Ansprechperson vor Ort. Er und seine Familie unterstützten das Team auf dieser aufregenden Reise hervorragend, so, dass wie in Bangalore alle anfänglichen Probleme schnell behoben werden konnten.

Via Social Media hatte Sharad vorab einen Aufruf gestartet und Patienten rekrutiert. Beim Patienten-Screening wurden insgesamt leider nur etwa 50 Menschen vom Team untersucht und es herrschte große Enttäuschung, dass nur so wenige Menschen dem Aufruf gefolgt waren. Jedoch erklärte man uns, dass potenzielle Patienten aus den Slums nicht zu dem Screening erscheinen konnten, da sie von mafiösen Verbindungen daran gehindert werden, um eventuelles Bettel-Geld nicht zu verlieren. Ein weiterer genannter Grund ist, dass Patienten aus ländlichen Gegenden sich nicht in die Stadt trauten, da sie Angst vor der Kriminalität hatten. Insgesamt wurden innerhalb von neun Tagen nur rund 16 größere Operationen durchgeführt.

Neben vielen Vollhauttransplantationen wurden auch Spalthauttransplantationen sowie Verbandswechsel unter Narkose durchgeführt. Das Team konnte durch das geringe Patientenaufkommen den letztlich operierten Patienten sehr viel intensiver helfen. Aufgrund der bereits auf hohem Niveau vorversorgten Patienten und deren extremen Anspruchshaltung, wie der geringen Patientenzahl, wird es in nächster Zeit einen weiteren Einsatz in Mumbai nicht mehr geben. Allerdings ist das Team schon auf der Suche nach einem neuen Einsatzort, da das Team hervorragend harmonierte.

Das Team:
Maximilian Speulda
Kristina Graf
Cord Corterier
Ben Gehl
Gabriele Gauch
Luisa Gauch

Nachrichten aus dem Verein und den Sektionen