Einsatzbericht Tosamaganga (Tansania) (17.09.2016 – 01.10.2016)

Donnerstag, 3. November 2016

Das Interplast Team durfte in diesem Jahr den zehnten Einsatz im Missionskrankenhaus der Dioszöse von Iringa durchführen.

Der Einsatzort geht auf Hubertus und Marlene Tillkorn zurück, die dort in vielen Jahren Grossartiges geleistet haben.

Passend zum zehnjährigen Jubiläum, war auch unser Team «zehnköpfig».

Teamleiter, Robert Oellinger, wurde unterstützt von zwei weiteren plastischen Chirurgen, Stephan Düchting und Klaus Plogmeier. Als Mund- Kiefer und Gesichtschirurg hat Bernd Lethaus seinen ersten Interplast Einsatz in Tosamaganga durchgeführt. Es gab ausreichend zu tun für ihn. Lippenspalten, Gaumenspalten, Parotistumoren und andere MKG Patienten, liessen seinen einwöchigen Einsatz wie im Flug vergehen.

Die Anästhesie unter der Leitung von Stefan Stöckel, mit Christian Kreitmair und Antonie Froriep (ebenfalls erster Interplast Einsatz) war stark gefordert und hat eine tolle Arbeit geleistet.

Sinischa Wagner (erster Interplast Einsatz) und Ilona Eichenberger haben gemeinsam die OP Abläufe und die materialtechnische Versorgung unterstützt, sowie täglichen Visiten und Verbandswechsel mitbetreut.

Bindeglied zwischen den Patienten, dem einheimischen Personal und dem Interplast Team, war wie schon in den Jahren davor die Medizinstudentin Anna Lena Reusch, die auf Grund Ihres Engagements und der exzellenten Suaheli- Sprachkenntnisse für die Gruppe unentbehrlich ist.

Der Einsatz 17. September – 01. Oktober 2016

Am Screeningday und an weiteren Tagen wurden insgesamt 226 Patienten begutachtet.

Davon wurden 100 Patienten chirurgisch behandelt und 123 Operationen durchgeführt.

Neben dem üblichen Spektrum eines Interplast Einsatzes (Spaltchirurgie, Weichteiltumoren, PCB ), hatten wir diesmal eine grosse Anzahl von akuten Verbrennungspatienten zu versorgen. Insgesamt waren es 4 Kinder und 4 Erwachsene mit Ausdehnungen von 20% und 45% KOF, die alle superinfizierte Verbrennungswunden hatten. Die Unfälle lagen zwischen 4 bis 12 Wochen zurück und wurden uns grossteils von dem naheliegenden Goverment- Hospital zu Iringa zugeleitet.

Unter den gegebenen Bedingungen war das chirurgisch und anästhesiologisch eine grosse Herausforderung, welche das Team mehrfach an seine Grenzen brachte.

Alle 8 Patienten wurden teilweise wiederholt debridiert und bis auf einen Patienten mit Eigenhaut gedeckt.

Positiv war die enge Zusammenarbeit mit den Pädiatern von der Organisation CUAMM, die uns sehr unterstützt haben.

Auch durften wir bezüglich der Nachsorge auf den Chirurgen vor Ort Dr. Richard Thomas zurückgreifen, der in den letzten Jahren von uns geschult und ausgebildet wurde.

Für die kommenden Einsätze wurde die Spitalleitung angewiesen, uns vorab über Patienten mit Verbrennungen diesen Ausmasses zu informieren, damit wir entsprechend vorbereitet die Dinge planen können bevor diese ins Tosamaganga Hospital verlegt werden.

Abschliessend bleibt festzuhalten, dass es ein erfolgreicher und harmonischer Einsatz war. Das einheimische Personal hat für uns ein wunderbares Abschlussfest organisiert und Dr. Thomas hat eine bewegende Dankesrede gehalten.

Tosamaganga- ein Interplast Einsatzort mit Nachhaltigkeit!

Ausdrücklich an dieser Stelle noch einen herzlichen Dank an Dr. Igor Wetzel mit seiner Organisation BigShoe, welche uns wieder grosszügig finanziell unterstützt hat und wesentlich zum Gelingen des Camps beigetragen hat

 

webteamfoto-tosa-2016

Teamfoto Tosa 2016