Bereits zum 13. Mal fand der Einsatz der Sektion Stuttgart- Münster in Tosamaganga/ Iringa statt.

Sechs Wochen vor dem Camp wurde via Poster, Radio Spots und Ankündigung in der Messe auf unser Kommen hingewiesen. Mittlerweile verbreiten auch Mitarbeiter des Krankenhauses, die mit uns arbeiten, die Nachricht, dass ein Team aus Deutschland für ein Free Plastic Surgery Camp kommt.

Das alles hatte zur Folge, dass wir förmlich von Patienten «überrannt» wurden während der gesamten Dauer unseres Dortseins.

Es wurden insgesamt 412 Patienten gescreent.

128 Patienten wurden operativ behandelt mit gesamthaft 152 Eingriffen.

LKG 9

Fehlbildung Gesicht 5

Fehlbildung andre 8

Tumore 37

PBC 55

Ulcera 9

Diverse 5

Davon Kinder

LKG 8

Fehlbildung Gesicht 4

Tumore 5

Fehlbildung andere 4

PBC 26

Die Operationen von Kindern wurden ausführlich dokumentiert, weil wir auch in diesem Jahr grosszügig von Dr. Igor Wetzel und seiner Organisation Big Shoe finanziell unterstützt werden.

Teamfoto mit Big Shoe

Ein Kind mit spina bifida, welches von uns mit einem Spalthauttransplantat gedeckt wurde, bekam durch unsere Spende einen eigenen, neuen Rollstuhl.


Der grosse Patientenansturm konnte bewältigt werden, weil das Team sehr gut harmonierte und motiviert und professionell die Aufgaben ausführte. Ein grosser Dank gilt hier Sinischa Wagner (OP Fachkraft), der im Vorfeld dafür gesorgt hat, dass wir für die vielen grossen Eingriffe ausreichend Material zur Verfügung hatten.

In diesem Jahr war das Engagement der uns helfenden Mitarbeiter des Krankenhauses aussergewöhnlich gross und kontsant.

Belohnt wurden wir durch gute Ergebnisse und viele dankbare Patienten beziehungsweise deren Angehörige.

Die Teamleiter, Robert Oellinger (Plast. Chirurg) und Stefan Stöckel (Anästhessie), haben in Zusammenarbeit mit der Krankenhausleitung, der Organisation CUAMM (italienische Pädiater) und den uns unterstützenden Mitarbeitern, für einen reibungslosen und entspannten Ablauf des Camps gesorgt.

Zum zweiten Mal war Annika Schober (Ärztin) als Suaheli sprechende Dolmetscherin ständig im Einsatz. Täglich neue Patienten screenen, jede Visite begleiten und wenn möglich, auch im OP mitarbeiten.

Unterstützt wurde sie von Kiri einem Tansanier, deutschsprechend, der ausgebildeter Physiotherapeut ist. Kiri fungierte als Dolmetscher, Vermittler und brachte seine Kenntnisse als Physiotherapeut ein.

Mit 3 Plastischen Chirurgen, Robert Oellinger, Annette Hortling , Klaus Plogmeier, 1 MKG-Chirurgen ,Torsten Erdsach, 2 Anästhesisten- Stefan Stöckel und Christian Kreitmeier sowie Antonie Froriep (Fachfrau Anästhesie) und Sinischa Wagner und Ilona Eichenberger (OP Fachkräfte) können wir auf einen erfolgreichen Einsatz zurück blicken.

Gez.: Ilona Eichenberger