Einsatz im tansanischen Puma im Oktober/November 2019

Wir sind mit Ethiopian Airlines am 25.10. von Frankfurt am Main via Addis Abeba nach Kilimanjaro geflogen, und wurden am Flughafen von Bruder Joseph abgeholt. Anschließend fuhren wir noch ca. 5 Stunden bis zur Mission Dareda, wo wir zwischenübernachtet haben. Am darauffolgenden Tag, einem Sonntag, haben wir morgens zunächst den Gottesdienst besucht und sind nach einem reichlichen Frühstück gegen Mittag nach Puma weitergefahren. Die Mission in Puma erreichten wir am frühen Sonntagnachmittag gegen ca. 15 Uhr. Wir wurden sehr herzlich von den Schwestern und Brüdern der Mission Puma empfangen. Nach dem Mittagessen, haben wir zunächst unsere Zimmer im Gästehaus bezogen, bevor wir einen Rundgang über den Campus und des Krankenhauses durchführten.

Am ersten Arbeitstag, Montag den 28.10.2019, führten wir nach den Visiten und Verbandswechseln ganztägig Konsultationen durch, wo wir viele Patienten für Operationen einplanten und somit einen Operationsplan für die gesamte Woche erstellten. In der ersten Woche wurden einige Korrekturosteotomien bei fehlverheilten Unterarmfrakturen, und Unterschenkelfrakturen durchgeführt. In der zweiten Woche haben wir hauptsächlich frische knöcherne Verletzungen versorgt. Ein Schwerpunkt der operativen Interventionen bildete die Frakturversorgung von Kindern. Ebenso wurden Osteomyelitiden, Infektionen der Hautweichteile, Phlegmonen und Kontrakturen behandelt. Plastisch chirurgisch erfolgten neben Spalthauttransplantationen auch gestielte Muskellappenplastiken zur Rekonstruktion von Hautweichteildefekten am proximalen Unterschenkel sowie die Versorgung von Handverletzungen.

Die Arbeit begann morgens um 8 Uhr mit einer Visite, Daran schlossen sich die Verbandswechsel an. Nachfolgend begann das Operationsprogramm. Zwischen den Operationen wurden Patienten in der Sprechstunde gesehen.  Die Arbeitszeit endete täglich gegen 18 Uhr, samstags gegen 14 Uhr.

An unserem freien Sonntag besuchten wir morgens 07:30 Uhr den Gottesdienst der Schwestern und haben am Nachmittag einen Ausflug in die angrenzende Stadt Singida unternommen. Am Freitag den 08.11.2019 traten wir nach einem vollen Arbeitstag gegen 17:30 Uhr unsere Heimreise an, und sind wieder bis zur Mission Dareda gefahren, wo erneut eine Zwischenübernachtung erfolgte. Am Samstag den 09.11.2019 sind wir gegen 18 Uhr via Addis Abeba zurück nach Frankfurt am Main gereist.

Susanne Rein, Rainer Schmidt

Nachrichten aus dem Verein und den Sektionen