James, ein lachendes Glück auf Erden

Mittwoch, 23. September 2015

Diakonieärzte helfen 5 jährigen fußverstümmelten Jungen aus Kenia

Man mag es eigentlich gar nicht glauben, dass ein kleiner Junge in einem winzigen Dorf in Kenia durch das Zusammenwirken von vielen begeisterten Menschen, den Weg nach Bad Kreuznach gefunden hat, um hier Hilfe im Diakonie-Krankenhaus zu erfahren.

James war alles Kleinkind mit beiden Füßen in das Feuer geraten, was zu einer grausamen Verstümmlung beider Beine geführt hatte. Seither lernte er nur auf den Knien zu rutschen, an Gehen war gar nicht zu denken. Nun begab es sich just, dass die Hilfsorganisation Ubuntu e.V. aus Bayern gerade in diesem Dorf aktiv war und sie gemeinsam mit dem begleitenden Fernsehteam von dem Schicksal des Kleinen so erschüttert waren, dass sie unbedingt Hilfe für James in Deutschland organisieren wollten.

weiterlesen

 

 

Erschöpft aber glücklich : Interplast hilft den Armen in Peru

Mittwoch, 23. September 2015

143 Operationen an 88 Patienten in 10 Tagen erfolgreich durchgeführt

In der kleinen peruanischen Stadt Guadelupe war für zwei Wochen das Interplast Team um Dr. André Borsche von früh morgens bis spät in die Nacht am Wirken, um humanitär-medizinische Hilfe für die arme Bevölkerung zu leisten.

Auf Initiative von Dr. Stefan Pappert, HNO-Arzt aus Trier und dem Sozialökonomen Ricardo Bueno der Organisation PEP e.V. war der Kontakt zu den lokalen Partnern im karg-trockenen Nordwesten Perus geknüpft und in monatelanger geduldiger Unverdrossenheit die steinigen Wege zur amtlichen Zulassung dieses Einsatzes geebnet worden.

weiterlesen

 

 

Bad Kreuznach hilft Interplast Hospital in Nepal

Mittwoch, 23. September 2015

Seit 18 Jahren betreibt Interplast ein Hospital 20 km entfernt von der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu. Dank aufwendiger erdbebensicherer Bautechnik ist jetzt Patienten, Angestellten und sämtlichen Hospitalgebäuden überhaupt nichts passiert, während drum herum alles in Schutt und Asche fiel. Sofort konnte mit der Hilfe für die Opfer der umliegenden Dörfer begonnen werden, Strom und Wasser aus den eigenen Reservebrunnen stehen weiterhin zur Verfügung: eine Oase im Erdbebenchaos.

Hein Stahl, Konstrukteur und Seele des Interplast-Nepalprojektes berichtet über seine bewegenden Eindrücke:

weiterlesen

 

 

Interplast Sektion Bad Kreuznach operiert im Herzen Indiens

Mittwoch, 23. September 2015

Ende Februar begab sich das 7-köpfige Team um das Ehepaar Dr. Eva und André Borsche nach monatelangen Vorbereitungen auf die Reise in das indische Dorf Shevgaon.

Interplast Germany leistet schon seit Jahrzehnten hunderte von Einsätze in Indien, jedoch war dieser das erste humanitäre Projekt von Plastischen Chirurgen in dem kleinen Ort in Zentralindien. Das Dorf befindet sich etwa eine Flugstunde östlich von Mumbai im Bundesstaat Maharashtra. Es ist eine trockene, karge und arme Region, die vom Zuckerrohranbau lebt.

weiterlesen

 

 

Einsatz Santa Cruz/Bolivien vom 6. – 22. März 2015

Samstag, 19. September 2015

Bei vielen Medizinstudenten besteht heute im Laufe ihrer Ausbildung der Wunsch nach medizinischen Erfahrungen im Ausland. Die Vorstellung der Teilhabe an echter Hilfe für Menschen der 3. Welt, ein kontaktnaher Umgang mit renommierten Ärzten aus ganz Deutschland sowie das Kennenlernen eines fremden Landes lassen junge, angehende Ärzte von solchen Projekten träumen.

Ich bin Medizinstudent im 10. Semester an der Friedrich-Schiller Universität Jena und durfte im März 2015 mit meiner Kommilitonin Friederike Hein am „Interplast- Germany“-Einsatz in Santa Cruz/Bolivien teilnehmen. Über verschiedene Praktika konnte ich Dr. Gunther Kranert, Oberarzt in der Saalfelder “Thüringen-Klinik” an der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin und Einsatzleiter für das Bolivien-Projekt, kennenlernen und den ersten Kontakt schließen. Ich war begeistert als ich über die Möglichkeit der Mitreise von Studenten erfuhr. So ergab es sich, dass wir Teil einer spannenden Reise werden sollten.

weiterlesen

 

 

Einsatzbericht Uganda 6.-14. Juli 2015

Montag, 27. Juli 2015

Zu einem typischen Piloteinsatz waren jetzt Paul Reinhold, pensionierter Chefanästhesist und ich in Uganda unterwegs. Esther Walubo von der Bulogo-womans-group war wohl durchs Internet auf die Aktivitäten unserer Sektion in Ruanda angeregt worden, anzufragen, und mit der Dresdener Sektion hatte eine Uganderin aus Dresden Kontakt aufgenommen. Die beiden Orte, Lugazi zum einen und Kamuli zum anderen liegen nicht zu weit auseinander, sodass ich Marcus Strotkoetter anbieten konnte, auch in Lugazi Station zu machen.

weiterlesen

 

 

Einsatzbericht Augenteam Puma vom 27.06 – 10.07.2015

Montag, 20. Juli 2015

Vom 27.6.15-10.7.15 fand der erste diesjährige Einsatz eines Augenteams von Vision for Puma (Dr. Andrea Huth, Dr. Marina Müller, Dr. Gisela Meister, OP- Schwester Alexandra Freund, Optometristin Katharina Dumke) in Tansania statt. Der Hinflug gestaltete sich durch Flugausfälle des Zubringers aus Berlin etwas spannend, aber letztendlich konnten alle Teammitglieder den Flug nach Tansania antreten. Abgeholt wurden wir in bewährter Weise von Bruno, dem Fahrer des Klosters, mit einem Jeep.

weiterlesen

 

 

Interplast Sektion Bad Kreuznach operiert im Herzen Indiens

Mittwoch, 24. Juni 2015

Ende Februar begab sich das 7-köpfige Team um das Ehepaar Dr. Eva und André Borsche nach monatelangen Vorbereitungen auf die Reise in das indische Dorf Shevgaon.

Interplast Germany leistet schon seit Jahrzehnten hunderte von Einsätze in Indien, jedoch war dieser das erste humanitäre Projekt von Plastischen Chirurgen in dem kleinen Ort in Zentralindien. Das Dorf befindet sich etwa eine Flugstunde östlich von Mumbai im Bundesstaat Maharashtra. Es ist eine trockene, karge und arme Region, die vom Zuckerrohranbau lebt.

weiterlesen

 

 

Situationsbericht Erdbeben Nepal 25.04.2015

Montag, 27. April 2015

Gestern Nachmittag, 25.04.2015, Uhrzeit weiß ich nicht genau, hat uns ein schweres Erdbeben überrascht. Das Hospital, alle stationären Patienten, unser diensthabendes Personal und alle Gäste sind völlig unbeschadet geblieben. Das Hospital hat noch nicht mal Risse, während um uns herum, besonders in Sankhu, die meisten älteren Häuser in einer großen Staubwolke zusammen fielen. In kürzester Zeit wurden fast 70, meist schwerverletzte Bewohner aus den umliegenden Dörfern angeliefert. Es waren meist Pickups der Polizei, die uns die Leute einfach vor die Tür legten. Nun haben wir ca. 30 Frakturen rumliegen und operieren seit heute Morgen um sechs. Ich habe gestern allein 5 Tote nach dramatischen Wiederbelebungsversuchen aus dem Aufwachraum gefahren. Wir arbeiteten bis zur Erschöpfung und auch das Material drohte auszugehen. weiterlesen

 

 

Einsatzbericht Asmara/Eritrea Sektion Vreden, 16.-29.03.2015

Dienstag, 21. April 2015

Teilnehmer: Dr.Julia Hofmann, Ass.-Ärztin Plastische Chirurgie, Schweiz(ehemals Vreden)

Petra Wansing, OP-Schwester, Borken

Prof.Dr.Paul Reinhold, Anästhesist, Herford

Dr.Arnulf Lehmköster, Plastischer Chirurg und Teamleiter, Vreden

 

Zum 10.Mal reiste ein Team der Sektion Vreden von INTERPLAST-Germany e.V. unter Leitung von Arnulf Lehmköster im März d.J. nach Eritrea.

weiterlesen