10. Einsatz in Sumbawanga erfolgreich beendet

Dienstag, 26. April 2016

Bereits zum 10. Mal reiste vom 31.03.-17.03.2016 ein 18-köpfigesOperationsteam mit Spezialisten der Sektion Sachsen von Interplast Germany nach Sumbawanga. Dr. Ignas Dandah hatte im Vorfeld 260 Patienten mit schweren Fehlbildungen ausgewählt. Bei unserer Ankunft am 02.04. warteten 220 Patienten auf uns, in der Hoffnung auf eine kostenlose Operation, um die Lebensqualität zu verbessern. Operationen kosten sonst zwischen 250 € und 450 €. Bei den Patienten ist das Geld für eine Operation in Nahezu allen Fällen nicht vorhanden.


Das Team hatte bereits 8 Wochen vor dem Einsatz 1,5 Tonnen an Material verschickt. Alles war rechtzeitig zum Beginn des Einsatzes eingetroffen. Ohne dieses Material wäre ein Einsatz nicht durchführbar.
Wir haben insgesamt 175 Patienten für eine Operation vorgesehen und 174 Operationen und Verbandswechsel in Narkose durchführen können. Dazu gehörten 20 Schilddrüsenvergrößerungen, 2 Lippenspalten, 11 Mund-Kiefer-Gesichtsfehlbildungen, 15 Lipomentfernungen, 28 Verbrennungskontrakturen, 18 Frakturen
10 Knochenhautentzündungen, 17 sonstige traumatologische Eingriffe sowie 53 Verbandswechsel in Narkose.
Das Team mit
Dr Frank Bosselmann, Bonn
Dr. Sigrun Gorissen-Bosselmann, Bonn
Kira Bosselmann, Gießen
Dipl.-Med Sabine Wetter, Dresden
Dr. Annett Müller, Dresden
Dr. Thomas Günther, Dresden
Dr. Burkhard Madai, Radebeul
Bianca Lumpp, Göttingen
Saskia Noack, Hamburg
Malte Dresing, Göttingen
Dr. Gunhild Zimmermann, Rheinbach
Dr. Gabriele Lotz, Berlin
Sabine Durben, Koblenz
Klaus Janssen, Bad Godesberg
Ann-Katrin Minke, Berlin
Lisa Jandl, München
Enrico Maes, Riesa
Marcus Strotkötter, Dresden

hat ganze Arbeit geleistet, zumal alle Befunde als außergewöhnlich eingestuft werden mussten. Bis zu 14 Stunden täglich stand das Team im Operationssaal.

Die Patienten zeigten große Dankbarkeit.
Ein ganz besonderer Dank gilt den Mitarbeitern des Dr.Atiman Memorial Hospital und dem gesamten Team für die geleistete Arbeit und für das große Engagement in personeller, materieller und finanzieller Hinsicht. Dank gilt auch allen Spendern und Förderern, ohne die der Einsatz gar nicht möglich wäre.